Suche

Kontaktdetails

Anmelden

Landes- und Sprachwahl

banner_tunnel_1920x500px.jpg

Das Licht am Ende des Tunnels

TunnelinfrastrukturMit Sicherheit unterwegs

Die Anforderungen an eine effiziente, sichere und zugleich zukunftsfähige Tunnelinfrastruktur sind sehr hoch. Es gilt viele Funktionen aufeinander abzustimmen: Signaltechnik, Lüftung, Klima, Elektrizität, Kommunikation sowie die Beleuchtung. Und das nicht nur für die Fahrbahnröhren, sondern auch für die Querverbindungen, die gerade bei längeren Tunnels zahlreich sein können.

Bei der Tunnelinfrastruktur ist der Bedarf an Automatisierung sehr hoch. Jedes der Systeme, ob Signaltechnik, Lüftung, Klima, Elektrizität, Kommunikation oder Beleuchtung, stellt eine Infrastruktur für sich dar. Die Kommunikation innerhalb der Systeme variiert von Anbieter zu Anbieter. Unterschiedliche Protokolle sowie verschiedene Schnittstellen verlangen spezielle Softwarelösungen, deren Anschaffung für den Betreiber teuer und deren Abstimmung aufeinander für den Systemintegrator komplex und diffizil ist.

SBC-Produkte ermöglichen die durchgängige Kommunikation über Gewerke und Ebenen hinweg – von der Feldebene mit Komponenten aus Belüftung, Klima, Elektrizität über die Automations- bis hin zur Managementebene. Dank der hohen Flexibilität können Sie jederzeit bei Erweiterungen oder Ausbauten reagieren und SBC-Produkte entsprechend anpassen. Die Einbindung in ein SCADA-System (Supervisory Control and Data Acquisition) ermöglicht zudem die Überwachung und Steuerung technischer Prozesse.

Offen für alle Protokolle

Die Saia PCD-Basisgeräte unterstützen zahlreiche Protokolle und Schnittstellen. Onboard beispielsweise USB, Ethernet, RS-232, IP-Protokolle wie HTTP, FTP, SMTP sowie serielle Protokolle über Standard-Schnittstellen wie RS-422/485 (Modbus, Profibus, S-Bus). Bei den modular steckbaren Schnittstellen werden unter anderem unterstützt: dedizierte Kommunikationssysteme (M-Bus, DALI), serielle Schnittstellen, BACnet, LonWorks als Betriebssystemerweiterung und weitere spezifische Protokolle via Anwenderprogramm. Und das bei bis zu 15 Schnittstellen pro Saia PCD-Steuerung.