Suche

Kontaktdetails

Anmelden

Landes- und Sprachwahl

loesungen_gebaeudeautomation_heizung-lueftung-klima-hlk.jpg

Bedarfsgerechtes Raumklima

Heizung/Lüftung/Klima (HLK)Nachhaltige Automation und Erhöhung des Nutzerkomforts

Ein Ziel bei Heizung, Lüftung und Klimatechnik ist die Einhaltung eines behaglichen Raumklimas für den Nutzer und die Gewährleistung eines angemessenen Komforts während der Belegung. Dies sollte unter dem Einsatz von möglichst wenig Energie erreicht werden. Hierbei kann das Optimierungspotenzial von Belegungs- und Nutzungsänderungen ausgeschöpft werden, um bei der Betriebsenergie Kosten zu sparen sowie die Umwelt und Energieressourcen zu schonen.

Auf die Vernetzung kommt es an

Für die Steuerung und Bedienung von Primäranlagen in Gebäuden stehen bewährte Automationsprodukte von SBC zur Verfügung: Saia PCD-Steuerungen für die modulare Anlagenautomation mit bis zu 13 Kommunikationsschnittstellen. Ideal für die gleichzeitige Kommunikation über BACnet und LON. Und Web Panels MB und pWeb Panels MB für die flexibel anpassbare und intuitiv eingängige Touchscreen-Bedienung der gesamten Gebäudeautomation.

Da wir uns den grössten Teil der Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten, ist die Qualität des Raumklimas von entscheidender Bedeutung für die Gesundheit, und bei Verwaltungs- und Bürogebäuden für die Arbeitsproduktivität. Die Einflussgrössen werden dabei von verschiedenen Gewerken beeinflusst. So etwa vom HLK-Gewerk (angenehme Raumtemperatur, gute Luftqualität) oder vom Elektrogewerk (Licht für ausreichende Helligkeit oder Jalousien zur Regulierung von Blendung, Tageslichteinfluss, Wärmestrahlung). Um diese Einflussgrössen im Griff zu behalten, bedarf es gewerkübergreifender Automationsfunktionen und der Verwendung von geeigneten Komponenten.

Auch hinsichtlich des Energieverbrauchs bietet die Automation Vorteile: Auf den Gebäudesektor entfallen ca. 40 % des Gesamtenergieverbrauchs der Europäischen Union (EU). Davon 85 % auf Raumheizung und -kühlung, sowie 15 % auf elektrische Energie, insbesondere für die Beleuchtung. Das Potenzial zur energetischen Optimierung ist enorm. Dabei spielt neben der thermischen Isolation und dem Einsatz energieeffizienter Geräte die Gebäudeautomation eine entscheidende Rolle. Die komplette Vernetzung von Heizung, Kühlung, Belüftung, Beleuchtung, Beschattung und weiterer Anlagen in einem Gebäude ist der Schlüssel zur Energieeffizienz und Optimierung der Betriebskosten.

Zur Einsparung von Gebäudebetriebskosten ist die Betriebsphase eines Gebäudes ausschlaggebend, da sich 80 % der Lebensdauerkosten in dieser Phase anhäufen. 50 % davon sind Energiekosten, die mit einer intelligenten Gebäudeautomation gesenkt werden können.